Tischtennis: Frauen unterliegen Rumänien im EM-Finale

Die deut­schen Frauen haben ihren vier­ten EM-Titel in Serie ver­passt. Im Endspiel ver­lor das Team von Bundestrainerin Jie Schöpp am Sonntag in Luxemburg mit 2:3 gegen Rumänien. Im ent­schei­den­den fünf­ten Spiel unter­lag die deut­sche Nummer eins Han Ying über­ra­schend mit 1:3 Sätzen gegen Daniela Dodean-Monteiro. Zuvor hat­te die Berlinerin Shan Xiaona ihre bei­den Spiele gewon­nen. Im ent­schei­den­den fünf­ten Spiel ver­lor die 20 Jahre alte EM-Debütantin Nina Mittelham ihr Einzel gegen Bernadette Szocs mit 1:3 Sätzen.