Synchronschwimmen: Michelle Zimmer verstärkt das deutsche Duett

Michelle Zimmer hat­te fast schon mit dem Spitzensport abge­schlos­sen. Seit 2013 ist die Berlinerin Teil der Nationalmannschaft und star­te­te unter ande­rem bei den European Games 2015 in Baku und bei der WM 2017 in Budapest. Ein Jahr spä­ter hat­te sie sich jedoch frei­wil­lig in die zwei­te Reihe zurück­ge­zo­gen. Nunmehr wird sie Duett-Partnerin von Marlene Bojer. Ihre lang­jäh­ri­ge Kollegin Daniela Reinhardt been­de­te ihre Karriere. Seit Ende Oktober trai­nie­ren Michelle und Marlene abwech­selnd in München und Berlin sowie bei zen­tra­len Maßnahmen in Kienbaum. Bereits im März 2021 wer­den in Tokio die letz­ten Olympia-Tickets ver­ge­ben. Eine schwie­ri­ge Aufgabe für das neu zusam­men­ge­stell­te DSV-Duett, aber auch nicht unmöglich.