Starker Auftritt unserer Sportler beim „Tag der offenen Tür“

Die Bundesregierung und alle 14 Bundesministerien öff­ne­ten am 26. und 27. August 2017 „ihre Türen“. Viele Besucher war­fen einen Blick hin­ter die Kulissen des Berliner Regierungsalltags und erleb­ten Politik zum Anfassen.

Auch beim Bundesministerium des Innern - dem zustän­di­gen Ministerium für Spitzensport - wur­de die­ser „Tag der offe­nen Tür“ bereits zum 19. Mal began­gen und auch zum 19. Mal gestal­te­ten Athletinnen und Athleten des Olympiastützpunktes Berlin das Rahmenprogramm mit. Unsere Sportler zeig­ten eine kurz­wei­li­ge Show.

Zehn Turnerinnen und Turner, sechs Rhythmische Sportgymnastinnen, elf Eiskunstläufer und 5 Karatekämpferinnen und -kämp­fer (sie waren erst­ma­lig ver­tre­ten) prä­sen­tier­ten Teile ihres Trainingsprogramms. Allen Teilnehmern war es dabei sehr gut gelun­gen, ein abwechs­lungs­rei­ches und publi­kums­wirk­sa­mes Programm zu erstel­len. Die Darbietungen wur­den von den Zuschauern mit viel Aufmerksamkeit, Respekt und Applaus bedacht. Und auch der Bundesminister, Dr. Thomas de Maizière, war in anschlie­ßen­den Gesprächen mit Betreuern und Athleten sehr ange­tan von deren Leistungen.

Unseren Athleten hat es erneut sehr gut gefal­len. Sie freu­en sich schon auf den „run­den“ 20.Tag der offe­nen Tür im nächs­ten Jahr.

An die betei­lig­ten Trainerinnen und Trainer - Ursel Metzner, Anzhelika Lepekha, Katja Kleinfeldt, Stefanie Frohberg und Sascha Münker -  ein gro­ßes Dankschön für das Einstudieren des Programms und die Präsentation.