Sportliche Ergebnisse - Dezember 2020

Trotz der gege­be­nen Umstände gab es in der ers­ten Dezemberhälfte eine Reihe her­aus­ra­gen­der Ergebnisse unse­rer Athletinnen und Athleten. Hier die Details:

Leichtathletik: Deborah Schöneborn auf dem Weg nach Tokio2021

Mit einer Steigerung ihrer Bestzeit um fast vier­ein­halb Minuten brach­te Deborah Schöneborn beim Valencia Marathon die bes­te deut­sche Leistung auf die Straße. Auch ihre Zwillingsschwester Rabea beein­druck­te mit einem star­ken Debüt.
Deborah benö­tig­te 2:26:55 Stunden für die 42,195 Kilometer-Strecke und unter­bot die Olympia-Norm von 2:29:30 Stunden deut­lich. Sie schob sich damit im natio­na­len Ranking der Norm-Erfüllerinnen hin­ter Melat Kejeta (Laufteam Kassel; 2:23:57 h) auf Platz zwei. In Valencia bedeu­te­te ihre Leistung Rang zwölf in einem Weltklasse-Feld als zweit­bes­te Europäerin. Ihre Zwillingsschwester Rabea Schöneborn fei­er­te einen star­ken Marathon-Einstand, der ihr in 2:28:42 Stunden eben­falls die Olympia-Norm bescher­te. Denn wenn­gleich sie inner­halb des Qualifikationszeitraums noch nicht zu den deut­schen Top Drei zählt, deu­te­te sie doch das Potenzial dazu an, den Kampf um die drei deut­schen Tickets in einem Frühjahrsmarathon noch ein­mal aufzunehmen.

Tischtennis: Fünfter Champions-League-Titel für TTC Eastside

Die Frauen des TTC Eastside gewan­nen nach einem drei­stün­di­gen Final-Krimi zum fünf­ten Mal den Champions-League-Titel. Die Entscheidung fiel erst im fünf­ten Satz des letz­ten Matches mit einem 3:2 gegen die Gastgeberinnen von Linz AG Froschberg. Den ent­schei­den­den Punkt hol­te Nina Mittelham, die in fünf Sätzen gegen Margaryta Pesotska erfolg­reich war. Insgesamt dau­er­te das Finale fast drei Stunden. Eastside, an Nummer eins gesetzt, war durch Xiaona Shan in Führung gegan­gen. Sie gewann nach 0:2-Satzrückstand noch 3:2 gegen Pesotska. Danach war Mittelham gegen Sofia Polcanova chan­cen­los – 0:3. Auch im wei­te­ren Verlauf blieb es eng: Britt Eerland gewann für Eastside gegen Bernadette Szöcs glatt in drei Sätzen, Shan ver­lor eben­so klar gegen Liu Jia.
Somit muss­te das fünf­te und letz­te Spiel die Entscheidung brin­gen. Mittelham und Pesotska gin­gen über die vol­le Distanz, ehe die Berlinerin den als Tiebreak aus­ge­spiel­ten fünf­ten Satz mit 6:4 für sich ent­schied. Damit hol­ten die Berlinerinnen erst­mals wie­der seit 2017 den Titel.

Bobsport: Lochner/Franke gewin­nen Weltcup

Johannes Lochner mit Anschieber Eric Franke stopp­te die Siegesserie von Zweierbob-Rekordweltmeister Francesco Friedrich. Beim fünf­ten Weltcup-Rennen im Olympia-Eiskanal von Innsbruck/Igls bezwang das Duo den Doppel-Olympiasieger mit 0,30 Sekunden Vorsprung. Der Bob von Lochner/Franke war auch am Start erst­mals in die­sem Winter schnel­ler als der von Francesco Friedrich und Anschieber Thorsten Margis. Dritter wur­de der Lette Oskars Kibermanis.