Segeln: WM in Barcelona der ILCA 7

Bei der Weltmeisterschaft der ILCA 7 (ehe­mals "Laser Standard" ) vor Barcelona lan­de­te Titelverteidiger Philipp Buhl als bes­ter Deutscher auf Rang sechs. Der Berliner Linus Klasen beleg­te den 61.Platz. Die wit­te­rungs­be­ding­te Absage am letz­ten Tag mit drei Rennen ver­hin­der­te eine bes­se­re Platzierung. „Der Verlauf der WM war für unse­re jün­ge­ren Segler unglück­lich. Ich hät­te ihnen eine ver­nünf­ti­ge und fai­re WM mit mehr Wettfahrten gewünscht. Das hät­ten sie nach ihren zuletzt in Trainings gezeig­ten guten Leistungen und den weni­gen Events in den ver­gan­ge­nen zwei Jahren mehr als ver­dient.“ so DSV-Trainer Alexander Schlonski.