Schwimmen: Lisa Graf beendet WM mit den Plätzen 7 und 11

Bei der Weltmeisterschaft im Schwimmen in Budapest schwamm die 4x100m Mixed Lagenstaffel in der Besetzung Lisa Graf, Marco Koch, Aliena Schmidtke und Damian Wierling auf einen sieb­ten Platz. Das Team stei­ger­te sich gegen­über dem Vorlauf um mehr als eine Sekunde auf 3:46.03. Den über­le­ge­nen Sieg in neu­er Weltrekordzeit sicher­te sich die Staffel der USA (3:38.56). Silber ging an Australien (3:41.21) mit hauch­dün­nem Vorsprung auf Kanada und China, die zeit­gleich Bronze gewan­nen. Über 200m Rücken wur­de Lisa Elfte. Sie stei­ger­te sich gegen­über dem Vorlauf noch­mals um über eine Sekunde, konn­te in 2:09.00 Minuten den Sprung in das Finale aber nicht per­fekt machen. „Ich hat­te es mir schon ein biss­chen schnel­ler erhofft“, so Graf „Ich habe aber nicht damit gerecht, dass die vor­ne so schnell sind. Das ist Wahnsinn, was da gera­de in der Welt abgeht.“