Schwimm-WM: Ole Braunschweig mit deutschem Rekord

Für Schwimmer Ole Braunschweig (24, SG Neukölln) war die Weltmeisterschaft in Budapest vom 20. bis 25. Juni 2022 ein vol­ler Erfolg. Über die 50 m Rücken hat­te er im Vorlauf bereits mit 24,58 Sekunden einen neu­en deut­schen Rekord auf­ge­stellt und damit die alte Bestmarke von Helge Meeuws von 2009 über­trumpft. Bei sei­ner ers­ten WM-Finalteilnahme im Einzelrennen beleg­te er anschlie­ßend in 24,66 Sekunden Platz 6. Für ihn ein Top-Resultat! Über 100 m Rücken kam er in 54,18 Sekunden auf den 16. Platz. In der 4x100m-Lagen-Mixed-Staffel mit Anna Elendt, Angelina Köhler und Rafael Miroslaw wur­de der 8. Platz erreicht und in der 4x100m Lagen-Staffel mit Lucas Matzerath, Eric Friese und Rafael Miroslaw der 6. Platz. Nun berei­tet sich der Berliner Schwimmer auf die Europameisterschaft vom 11. bis 21. August 2022 in Rom vor.