Rudern: U23-EM-Bronze für Asmussen im leichten Einer und Simon/Vardakas im leichten Doppelzweier

Mit ins­ge­samt sie­ben Medaillen – vier­mal Gold und drei­mal Bronze – keh­ren die DRV-Athletinnen und Athleten von der U23-Europameisterschaft in Brest, Weißrussland, nach Hause. Damit ist der Deutsche Ruderverband das dritt­bes­te Team der EM.

Den Auftakt mach­te Luise Asmussen im leich­ten Einer. Die in Berlin trai­nie­ren­de Medizinstudentin konn­te sich mit einem star­ken Endspurt die Bronzemedaille erkämp­fen. Ebenfalls als Dritte über­quer­ten Luisa Simon und Sofie Vardakas im leich­ten Doppelzweier die Ziellinie.

Nach ihrem Abitur hat­te sich auch Nora Peuser gro­ße Hoffnungen auf eine Medaille gemacht, konn­te jedoch dann vor Ort krank­heits­be­dingt nicht im Doppelzweier antre­ten.