Radsport: erfolgreiche Deutsche Meisterschaften mit zahlreichen Podestplatzierungen

Dienstag, 05. Juli 2022


In den letzten Wochen jagte im Radsport eine Highlight das andere. Im Juni gab es zahlreiche Deutsche Meisterschaften (DM) für den Nachwuchs und die Elite.
Bei der Deutschen Meisterschaft Bahn wurde die Berlinerin Fabienne Jährig (Berliner Radfahrer Club Zugvogel) bei den Frauen Deutsche Meisterin im Punktefahren sowie 2. und 3. in den nicht-olympischen Disziplinen Ausscheidung und Scratch. Auch in den olympischen Disziplinen Madison und Mannschaftsverfolgung erzielte sie Podestplatzierungen mit jeweils einem 3. Platz. Bei den Männern sicherte sich der Oympia-Teilnehmer Theo Reinhardt (Rad-net Rose Team) den Titel im Madison sowie in der Mannschaftsverfolgung und Platz 2 im Punktefahren. Auch die Profis Calvin Dik (RSV Werner Otto) und Constantin Lohse (Berliner TSC) schafften mit Platz 3 im Madison den Sprung aufs Treppchen. Moritz Malcharek (Rad-net Rose Team) wurde im Madison zweiter und im Punktefahren dritter. Der Berliner Lucas Peter Schaal (Berliner TSC) belegte in der U15 im Omnium den 4. Platz.

Simon Geschke (Cofidis), der aktuell seine 10. Tour de France fährt, wurde bei der DM-Straße (Einzel) erfolgreich Dritter.

Im DM-Einzelzeitfahren der U23 in Marsberg sicherte sich Maurice Ballerstedt (Alpecin-Fenix) souverän den Titel. Die DM-Straße (Einzel) der U23 wurde im Rahmen der Drei-Länder-Meisterschaft im luxemburgischen Diekirch ausgetragen, wo Maurice einen starken 5. Platz erkämpfte.