Paralympics: Schwimmen-Weltmeisterschaft verschoben

Aufgrund der schwe­ren Erdbeben in Mexiko City hat das Internationale Paralympische Komitee ent­schie­den, die Para-Schwimmen-Weltmeisterschaften zu ver­schie­ben. Die inter­na­tio­na­len Titelkämpfe soll­ten vom 30. September bis zum 6. Oktober in der mexi­ka­ni­schen Hauptstadt statt­fin­den. Eine fina­le Lösung, wo und wann die WM aus­ge­tra­gen wird, wur­de noch nicht verkündet.