Paralympics: Klötzing landet auf WM-Platz 7

Die Weltmeisterschaften im Para Segeln im Rahmen der Kieler Woche waren nicht nur für die deut­sche Nationalmannschaft auf­grund des bekann­ten Reviers beson­ders, son­dern auch ein Wegweiser für die gesam­te Sportart. 2020 wird Segeln nicht bei den Paralympischen Spielen ver­tre­ten sein – der gro­ße Traum, Segeln ab 2024 wie­der in das Paralympische Programm auf­zu­neh­men, stand über allem. Fast 100 Segler aus 41 Nationen waren dafür ein star­kes Signal.
Lasse Klötzing war vier Monate vor Rio 2016 auf­grund eines Krankheitsfalls in den Sonar gewech­selt und beleg­te am Ende Rang Sieben.