Olympische Jugendspiele auf 2026 verlegt

Die IV. Olympischen Jugend-Sommerspiele soll­ten 2022 in Dakar, der Hauptstadt des Senegal und damit erst­mals in Afrika, aus­ge­tra­gen wer­den. Am 15. Juli 2020 gab das Internationale Olympische Komitees (IOC) bekannt, dass die Jugendspiele auf das Jahr 2026 auf Grund der Corona-Pandemie ver­scho­ben wer­den.
"Fünf Olympische Spiele in drei Jahren wären ein­fach zu viel Arbeit für alle Beteiligten gewe­sen", sag­te IOC-Präsident Thomas Bach.