Moderner Fünfkampf: Vorerst keine WM in Belarus

Nach der Eishockey-WM-Absage wird es auch kei­ne Weltmeisterschaft im Modernen Fünfkampf in Belarus geben. Es han­de­le sich bei die­ser Entscheidung jedoch aus­drück­lich um eine Verschiebung, sag­te Klaus Schormann, Präsident des inter­na­tio­na­len Verbandes des Modernen Fünfkampfs, im Dlf.
Auslöser für die Entscheidung ist das rigi­de Vorgehen der Proteste in Belarus. Forderungen nach einer WM-Absage kamen von meh­re­ren Seiten.
Sollten sich die poli­ti­schen Verhältnisse im Land ändern, sei auch eine WM wie­der mög­lich. Daher ist sie nicht abge­sagt, son­dern verschoben.