Mod. Fünfkampf: Dogue und Nobis mit überragender Staffel-Performance zum WM-Titel

Patrick Dogue und Alexander Nobis haben bei der Weltmeisterschaft in Budapest den Titel in der Männer-Staffel geholt. Mit star­ken Leistungen in allen Disziplinen setz­te sich das Duo sou­ve­rän gegen die Staffeln aus Südkorea und Russland durch. Tags zuvor hat­te das deut­sche Damen-Duo eine gro­ße Enttäuschung hin­neh­men müs­sen. Annika Schleu und Rebecca Langrehr hat­ten sich nach vier Verweigerungen im Reiten aus dem Medaillenrennen ver­ab­schie­det. Nachdem sich die bei­den Athletinnen im Fechten (25 Siege/23 Niederlagen) und Schwimmen (2:04,43min) noch in Reichweite der Spitze hiel­ten, stand am Ende letzt­lich der 12. Rang zu Buche.