Leichtathletik: Kwayie mit Doppelsieg

Beim Midsommer-Sportfest im Berliner Mommsenstadion leg­te Sprinterin Lisa Marie Kwayie (Neuköllner SF) einen Saisonauftakt nach Maß hin. Bei guten Bedingungen und 1,2 m/sec Rückenwind kam die Deutsche Hallenmeisterin bis auf fünf Hundertstel an ihre Bestzeit über 100 Meter (11,26 sec) ran. Über 200 Meter blieb die Uhr bei etwas küh­le­ren Bedingungen für die WM-Halbfinalistin dann bei 23,21 Sekunden ste­hen. Über die 400m-Hürden gewann bei den Männern der Dritte der U23-EM Emil Agyekum (SCC Berlin) in 51,40 Sekunden. Auf den zwei­ten Platz über die glei­che Distanz lief die Deutsche U23-Meisterin Lena Seifert (LG Nord Berlin; 60,56 sec). Im Sprint der Männer domi­nier­ten Owen Ansah (10,45 sec) und Lucas Ansah-Peprah (bei­de Hamburger SV; 10,54 sec) über 100 Meter vor Lokalmatador Lucas Jakubczyk (SCC Berlin; 10,73 sec). In der männ­li­chen Jugend U20 ließ James Adebola (OSC Berlin; 10,72 sec) über 100 Meter Dominik Wache (Dresdner SC 1898; 10,75 sec) knapp hin­ter sich. Ihre Bestzeit um mehr als eine hal­be Sekunde stei­ger­te über die 400 m auch Alica Schmidt (SCC Berlin; 53,12 sec) als Zweitplatzierte vor Karolina Pahlitzsch (LG Nord Berlin; 53,34 sec).