Leichtathletik: Deborah Schöneborn mit starkem Marathon-Debüt

Für eine klei­ne Überraschung sorg­te beim Kölner Marathonlauf Deborah Schöneborn von der LG Nord Berlin. Die 25-Jährige lief bei ihrem Marathon-Debüt in 2:31:18 Stunden nicht nur als ers­te Frau über die Ziellinie, son­dern auch als vier­ter Teilnehmer des Gesamtfeldes. Zwischenzeitlich sah es sogar danach aus, als kön­ne sie die Olympia-Norm (2:29:30 h) unter­bie­ten.
Deborah Schöneborn- einst Moderne Fünfkämpferin wie ihre Schwester Lena- hat Gefallen an der lan­gen Distanz gefun­den. Zwar war sie vor­her weder im Wettkampf noch im Training jemals wei­ter als 35 Kilometer gelau­fen, fühl­te sich aber bis zum Schluss sicht­lich wohl. Nur in der letz­ten Rennphase habe sie mit Wadenkrämpfen zu kämp­fen gehabt.