Kanu: Weltcup in Duisburg - Marcus Groß gewinnt Gold und Lisa Jahn Bronze

Mit dem Weltcup in Duisburg star­te­te die deut­sche Kanuflotte der Leistungsklasse am Wochenende in die Saison. Dabei erziel­ten Berliner Kanuten erfreu­li­che Ergebnisse. Marcus Groß sicher­te sich Gold gemein­sam mit Zweier-Kajak Partner Max Hoff im Rennen über 1.000 Meter. Im Canadier-Zweier über die Distanz von 500 Metern erreich­te Lisa Jahn gemein­sam mit Sophie Koch den 3. Platz. In Einzelrennen konn­ten sich die Berliner Kanuten kei­ne Medaillen sichern. Besonders für Jacob Schopf war es bit­ter, da er den 3. Platz um 4 Hundertstel ver­pass­te. Der erst 18-Jährige schreibt der­zeit Abitur. Conrad Scheibner fiel lei­der krank­heits­be­dingt aus und hofft nun bei der anste­hen­den EM im ser­bi­schen Belgrad (8.-10. Juni) wie­der voll durch­star­ten zu kön­nen.