Kanu: Scheibner, Hecker und Adam sind U-23 Weltmeister

Vierzehn Medaillen, dar­un­ter vier WM -Titel und die­se alle mit Berliner Beteiligung - so die Bilanz der Kanu-Weltmeisterschaften der U-23 in Plovdiv.
Der 22-jährige Conrad Scheibner gewann im C1-Finale der U-23 über 1000m mit einem vehe­men­ten Schlussspurt und ver­dräng­te den füh­ren­den Italiener Carlo Tacchini noch von der Spitze. Er sicher­te sich am Ende mit fast zwei Sekunden Vorsprung Gold. Anschließend erneut eine wei­te­re Goldmedaille und dies gemein­sam mit Tim Hecker im C2 über die 500m der U-23. Zur Hälfte der Distanz noch im letz­ten Drittel des Feldes, hol­te das Berliner Duo mit einer vehe­men­ten zwei­ten Rennhälfte noch das schon 1,5 Sekunden ent­eil­te füh­ren­de Boot aus Usbekistan ein und sicher­te sich sou­ve­rän WM-Gold vor den Usbeken und dem Duo aus Rumänien. WM-Titel Nummer zwei für Tim Hecker und die­ses Mal mit Moritz Adam im C2 über 1000m der U-23. Auch sie gewan­nen mit einem furio­sen letz­ten Streckenviertel am Ende mit rund einer Sekunde Vorsprung vor dem rumä­ni­schen Boot und dem aus Ungarn.

 

Foto: @Ute Freise

Tim Hecker und Conrad Scheibner (Berlin) wer­den bei der U23-WM in Plovdiv/BUL Weltmeister im CII 500m