Judo: Trotz Steigerung knapp eine Medaille verpasst

Bei den Europameisterschaften der U18 in Sarajevo waren die drei Berliner Männer, Mateo Cuk (ShidoSha Dojo Berlin), Dennis Mauer (SV Berlin 2000) bei­de bis 66 kg und Vladimir Stark (KK Karow) bis 73 kg am Start. Dennis Mauer beleg­te einen fünf­ten Platz und ver­paß­te damit knapp eine Medaille. In der glei­chen Gewichtsklasse kam das früh­zei­ti­ge Aus für Mateo Cuk. Im ent­schei­den­den Kampf ent­schied sein Gegner aus der Türkei nach 2:20 Minuten den Kampf für sich. Vladimir Stark beleg­te am Ende den neun­ten Platz.
Die EM der U18 ende­te bei den Einzelwettbewerben mit zwei fünf­ten Plätzen und ohne Medaillengewinn für das Team D.
Mit 15 Nationen war das Mannschaftsturnier besetzt, das erst­mals als Mixedteamturnier aus­ge­tra­gen wur­de. Vier Mädchen und vier Jungen kämpf­ten im Wechsel in einem Team.
Alle Berliner kamen zum Einsatz. Am Ende reich­te es für die Mannschaft zum 7.Platz.