Judo: Erster Weltcup 2021 in Katar

Vom 11. bis 13. Januar 2021 eröff­ne­te die Internationale Judo-Föderation (IJF) die dies­jäh­ri­ge IJF-World-Tour in Katar. Beim Top-Event am Persischen Golf gin­gen 184 Frauen und 215 Männer - ins­ge­samt 399 Athleten - aus 69 Nationen an den Start. Das deut­sche Team war mit 7 Frauen und 8 Männern ver­tre­ten. Sie kehr­ten mit 3 Bronzemedaillen zurück. Im Medaillenspiegel belegt Frankreich mit fünf Goldmedaillen, einer Silber- und einer Bronzemedaille den ers­ten Platz vor Südkorea (3/0/0), Japan (2/5/0), Georgien (2/1/2) und den Niederlanden (1/1/5).
Vize-Europameisterin Luise Malzahn unter­lag im Viertelfinale der 78-kg-Klasse gegen Welt- und Europameisterin Madeleine Malonga aus Frankreich und muss­te sich am Ende mit einem sieb­ten Platz zufrie­den geben.
Nächste Station der IJF Judo World Tour auf dem Weg zu den Olympischen Spielen in Tokio ist der Judo Grand Slam in Tel Aviv (Israel) vom 18. bis 20. Februar 2021.