Handball: Deutschland gewinnt Bronze bei der U20-EM

Ohne Niederlage been­de­te das Team Deutschland bei den Europameisterschaften im slo­we­ni­schen Celje die Vorrunde. In der Hauptrunde dann die Siege gegen Serbien mit 32:20 und Slowenien mit 26:22. Damit stan­den die DHB-Junioren zum sieb­ten Mal im Halbfinale einer U-20 Europameisterschaft. Die Mannschaft des Trainerduos André Haber und Klaus-Dieter Petersen unter­lag trotz einer unglaub­li­chen Aufholjagd mit 26:28 (11:15) gegen den aktu­el­len Welt- und Europameister aus Frankreich. Das klei­ne Finale gewan­nen die Spieler nach einem unglaub­li­chen Kraftakt gegen die Portugiesen mit 29:26 und damit die Bronzemedaille. Somit been­de­te die Mannschaft  die EM mit einer her­aus­ra­gen­den Bilanz von sechs Siegen und nur einer Niederlage.

Im 16-er Team auch die bei­den "Füchse": Tim Matthes (Linksaußen) und Frederik Simak  (Rückraum links).