Eisschnelllauf: Uhrig, Pechstein und Rijhen mit Top Ten Platzierung beim Weltcup-Finale

Beim Weltcup-Finale im nie­der­län­di­schen Heerenveen über­zeug­ten Michelle Uhrig als Fünfte und Claudia Pechstein als Neunte beim Massenstart. Beim Massenstart der Männer kam Felix Rijhnen auf Rang zehn.
Zugleich wur­den die nie­der­län­di­schen Eisschnelllauf-Stars Ireen Wüst und Sven Kramer vor den Augen des nie­der­län­di­schen Staatsoberhaupts König Willem Alexander und Königin Maxima, ver­ab­schie­det. Wüst und Kramer, bei­de erst­mals 2006 in Turin bei Olympischen Winterspielen am Start, kom­men gemein­sam auf 22 Olympia-Medaillen.