Eisschnelllauf: Drei Berliner bei der Junioren-Weltmeisterschaft

Lea Sophie Scholz, Tabea Theurich und Lukas Mann nah­men an den Junioren Weltmeisterschaften in Helsinki teil. Tabea erziel­te einen her­vor­ra­gen­den 5. Platz im Massenstart. Einen 4.Platz in der B-Jugend gewann Lea im Massenstart und Platz 11 über 1000m. Lukas, als einer der jüngs­ten Teilnehmer im gesam­ten Feld, hat­te zum Teil Pech mit den wid­ri­gen äuße­ren Bedingungen und konn­te an sei­nen 6. Platz im Junioren Weltcup in Erfurt über 3000m ein Woche vor der JWM nicht anknüp­fen. Lukas wur­de 22. über 1500m und 24. über 5000m und mit dem Team 9. im Teampursuit.