Eisschnelllauf: Claudia Pechstein erfolgreich beim Weltcupfinale

Zum Saisonabschluss fand in Heerenveen das Weltcupfinale statt. Die fünf­fa­che Olymiasiegerin Claudia Pechstein war als Sechste in 4:08,92 Minuten in die­ser Saison noch nie so dicht vom obers­ten Treppchen ent­fernt. Den Tagessieg hol­te sich die jun­ge Russin Natalya Voronina (4:08,15). In der Weltcupgesamtwertung kam Claudia auf Rang 7. Sie selbst sprach von einer "guten Saison". Sie habe zum Beginn des Winters kei­nes­falls damit gerech­net, wei­ter­hin so in Schlagdistanz zu sein.

Weitere Nachrichten und Magazine fin­den Sie in unse­rem Archiv.