Eiskunstlauf: Weltmeisterschaft in Montreal abgesagt

Die ISU sag­te die Weltmeisterschaft im Eiskunstlaufen vom 16.03.2020 - 22.03.2020 in Montreal (Kanada) ab. Diese Entscheidung traf die Regierung der Provinz Quebec auf­grund des der­zei­ti­gen Übertragungsrisikos und der unsi­che­ren Lage zur Ausbreitung von COVID-19.
Die Gesundheit und Sicherheit von Sportler*innnen, Trainer*innen, Zuschauern und allen ande­ren Beteiligten steht an obers­ter Stelle und lässt daher der­zeit kei­ne Durchführung der Titelwettkämpfe zu.
In den nächs­ten Wochen wird ent­schie­den, ob die Weltmeisterschaft zu einem spä­te­ren Zeitpunkt, jedoch nicht vor Oktober 2020, statt­fin­den wer­den.