DOSB-Wahl der "Eliteschüler*innen des Jahres 2021"

Über den Titel „Eliteschüler des Jahres 2021“ durf­te sich jetzt der Nürnberger Para Schwimmer Taliso Engel freu­en. Auf Platz zwei lan­de­te vor der Judoka Anna Monta Ole die 20-jährige Wasserspringerin Lena Hentschel vom Berliner TSC. Sie tritt in die Fußstapfen ihrer Synchronpartnerin Tina Punzel, die 2014 eben­falls den 2. Platz bei der bun­des­wei­ten Wahl zur Eliteschülerin des Jahres beleg­te. Höhepunkt ihrer bis­he­ri­gen Karriere waren ihre ers­ten Olympischen Spiele in Tokio. Gemeinsam mit Tina Punzel gewann sie im Synchronspringen vom Drei-Meter-Brett die Bronzemedaille.

Seit 2009 zeich­net der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) gemein­sam mit der Sparkassen-Finanzgruppe die bes­ten drei Eliteschüler*innen des Jahres der ins­ge­samt 43 Eliteschulen in Deutschland aus. Für Platz eins erhal­ten die Preisträger*innen ein Stipendium in Höhe von 5.000 Euro. Für die Plätze zwei und drei wer­den jeweils 3.000 Euro vergeben.