Bundesinnenministerium für 50 Jahre DOG-Mitgliedschaft ausgezeichnet

Foto: BMI

50 Jahre Mitgliedschaft in der Deutschen Olympischen Gesellschaft (DOG): Das ist immer ein Grund für Lob und Ehrung. In die­sem Fall aber war es mehr: Niemand Geringeres als das Bundesinnenministerium ist inzwi­schen seit einem hal­ben Jahrhundert Mitglied in der Deutschen Olympischen Gesellschaft. Aus die­sem Grund hat der Berliner DOG-Präsident Dr. Richard Meng nun­mehr Urkunde und Plakette an den Staatssekretär im Innenministerium, Dr. Markus Kerber, über­reicht.

Richard Meng, der vom Vizepräsidenten der Bundes-DOG, Hans-Joachim Lorenz, sowie den Berliner Präsidiumsmitgliedern Gerd Graus und Martin Holzweg beglei­tet wur­de, berich­te­te über die DOG-Aktion „Mein Olympia“ an den Berliner Schulen sowie ande­re Aktivitäten der DOG. Staatssekretär Kerber beton­te, wie wich­tig es ist, dass auch an den Schulen ver­stärkt über olym­pi­sche Werte und moder­nen Leistungssport gespro­chen wird.

Beim Gespräch mit dem Staatssekretär ging es auch grund­sätz­lich um den Sport und sei­ne Werte, um die Rolle der DOG als Brückenbauer zwi­schen Sport und Gesellschaft – und nicht zuletzt um die Chancen Deutschlands, in über­schau­ba­rer Zukunft wie­der ein­mal Olympische Spiele ver­an­stal­ten zu kön­nen. Meng und Lorenz beton­ten die Unterstützung der DOG für künf­ti­ge deut­sche Bewerbungen um sport­li­che Großereignisse, wobei Olympische Spiele dann aber nicht mehr in Städtekonkurrenz wie bis­her, son­dern als natio­na­le Aufgabe und mit einem neu­en, mensch­li­che­ren und basis­nä­he­ren Konzept ange­packt wer­den müss­ten. Staatssekretär Kerber ließ durch­bli­cken, dass die Diskussion über künf­ti­ge Olympiabewerbungen in der Sportpolitik auch auf Bundesebene nach wie vor im Hintergrund eine zen­tra­le Rolle spielt.

In dem Gespräch wur­de klar: Das Bundesinnenministerium sieht die DOG als Partner auf dem Weg, den Sport in der Gesellschaft noch tie­fer zu ver­an­kern und sei­ne inte­gra­ti­ve Kraft zu nut­zen. Beim Überreichen von Urkunde und Medaille stell­te Staatssekretär Kerber klar: „Das Bundesinnenministerium wird auch in den nächs­ten 50 Jahren Mitglied der DOG blei­ben.“