Beachvolleyball: Holtwick/Semmler starke Dritte bei Weltserienturnier

Katrin Holtwick/Ilka Semmler haben sich mit Platz drei bei den Sotchi Open/RUS ihre Chance auf ein Olympia-Ticket ver­bes­sert und sich bis auf 250 Punkte an das zwei­te deut­sche Team im Olympia-Ranking, Karla Borger/Britta Büthe, ange­nä­hert. Durch das 2:1 (20-22, 21-15, 15-10) im klei­nen Finale gegen die Italienerinnen kom­men Holtwick/Semmler auf nun­mehr 4610 Punkte. Borger/Büthe wei­sen 4860 Zähler auf, Chantal Laboureur/Julia Sude 4350 Punkte. Sicher in Rio dabei dürf­ten Laura Ludwig/Kira Walkenhorst mit 5740 Punkten sein.

Während die deut­schen Frauen-Teams unter­ein­an­der um den zwei­ten Startplatz für Rio kämp­fen, gilt es für die Männer-Duos Erdmann/Matysik und Böckermann/Flüggen, sich unter den Top 15 des Olympia-Rankings zu plat­zie­ren. Aktuell bele­gen Böckermann/Flüggen mit 4400 Punkten genau den 15. Platz in die­sem Ranking, Erdmann/Matysik pack­ten in Sotchi 240 Zähler drauf und sind nun­mehr bei 4230 Zählern. Die fol­gen­den Turniere in Antalya/TUR, Cincinnati/USA, Moskau/RUS (Grand Slam), Biel/SUI (EM) und Hamburg (Major) wer­den den Ausschlag geben, wel­che DVV-Teams bei den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro um die Medaillen spie­len oder ob die Männer noch den "Umweg" über den Continental Cup, eine zwei­te Qualifikationsmöglichkeit, gehen müs­sen.

 

Weitere Nachrichten und Magazine fin­den Sie in unse­rem Archiv.