Begeisterte Teilnehmer beim Fair-Play-Lauf 2018 der DOG

Begeister­te Teilnehmer beim Fair-Play-Lauf 2018 der Olympischen Gesellschaft Berlin

Mehr als 300 Läuferinnen und Läufer star­te­ten beim tra­di­tio­nel­len Fair-Play-Lauf der Deutschen Olympischen Gesellschaft Landesverband Berlin e.V. am 18. September im Berliner Olympiastadion. Getreu dem Motto „Leistung macht Spaß“ dreh­ten Groß und Klein 30 Minuten ihre Runden – jeder in sei­nem Tempo. Im Mittelpunkt stan­den das gemein­sa­me Sporttreiben und die Freude an der eige­nen Leistung. Den Startschuss gab Dr. Marion Bleß, Vorstand Lotto Berlin.

Das hat­te was!“, so ein begeis­ter­ter Teilnehmer. „Ein wirk­lich wun­der­ba­res Erlebnis – ein­fach groß­ar­tig, in die­sem Stadion und auf die­ser Bahn lau­fen zu dür­fen. Im nächs­ten Jahr bin ich wie­der dabei.“ Berlins DOG-Präsident Richard Meng ergänzt: „Tolles Ambiente, super Wetter, gut gelaun­te Läuferinnen und Läufer – es hat heu­te alles gepasst. Besonders freue ich mich, dass die Medaillen für die Teilnehmer, die es erst­mals gab, so gut anka­men. Das Lob und die Begeisterung sind für uns Ansporn und Rückenwind.“

Freundlich unter­stützt wur­de der Fair-Play-Lauf 2018 von Lotto Berlin und der AOK Nordost. Für die Organisation und musi­ka­li­sche Untermalung sorg­te ABC Zentrum Berlin e.V.