29.Sommer-UNIVERSADE Taipei

Judo
Am fünf­ten Wettkampftag stand der Team-Wettbewerb auf dem Programm. Hier muss­ten die Frauen direkt gegen die star­ken Koreanerinnen antre­ten und ver­lo­ren. Das Wettkampfsystem sieht vor, dass alle Gegnerinnen der Finalistinnen die Bronzemedaille aus­kämp­fen kön­nen. Im ers­ten Trostrundenkampf konn­te das deut­sche Frauenteam mit der Aufstellung Mira Ulrich (Uni zu Köln), Anne-Sophie Schmidt (FU Berlin), Nadja Bazynski (FHöV NRW) und Maike Ziech (FernUni in Hagen) Algerien besie­gen. Im anschlie­ßen­den Kampf um die Bronzemedaille muss­ten sie sich dem fran­zö­si­schen Team geschla­gen geben. Trotz der knap­pen Niederlage beleg­ten die Frauen einen her­vor­ra­gen­den fünf­ten Platz.

Leichtathletik
Mit einem ful­mi­nan­ten Schlusssprint sicher­te sich Timo Benitz (TU Berlin) den ers­ten Platz über 1500 Meter. Die ers­te Hälfte des Rennens war er noch am Ende des Feldes unter­wegs gewe­sen und hat­te sich erst nach und nach vor gear­bei­tet. Erst 200 Meter vor dem Ziel setz­te er zum Sprint an und ließ den Rest des Feldes hin­ter sich.

Schwimmen
Die 4x100 Meter Lagen Staffel wur­de in der Besetzung Lisa Graf (HTW Berlin), Jessica Steiger (Uni Duis-burg-Essen) und Aliena Schmidtke (Ohio State University) Siebte.

Wasserspringen
Vom 3-Meter-Brett der Frauen plat­zier­ten sich Jana Lisa Rother (HU zu Berlin) und Louisa Stawczynski (TU Dresden) jeweils im Halbfinale auf Platz 15 und 17. Vom 3-Meter-Brett der Männer lan­de­ten Frithjof Seidel (TU Berlin) und Nico Herzog (Uni Halle-Wittenberg) im Synchronspringen auf Platz acht.
Lange hiel­ten sich Kieu Duong (HU zu Berlin) und Alexander Lube (RWTH Aachen) im Top-Feld der Synchronspringerinnen und -sprin­ger vom 10-Meter-Turm. Der letz­te Sprung lief lei­der nicht ganz opti­mal, so dass die bei­den den fünf­ten Platz beleg­ten. Es fehl­ten nur knap­pe neun Punkte für einen Podiumsplatz. Mit neu­er per­sön­li­cher Bestleistung und sechs sehr guten Sprüngen hol­te sich Lars Rüdiger (HTW Berlin) in einem extrem stark besetz­ten Feld Platz acht vom 3-Metter-Brett.
Am letz­ten Wettkmapftag in der Wassersprunghalle gin­gen für die deut­sche Studierenden-Nationalmannschaft Kieu Duong (HU zu Berlin) und Lars Rüdiger (HTW Berlin) im Team Mixed Event an den Start. Mit sehr guten Sprüngen und einer sta­bi­len Leistung spran­gen sie aufs Treppchen und hol­ten sich im letz­ten Event der Wasserspringer bei die­ser Universiade die Bronzemedaille.