Tokio 2021 | Radsport: Schachmann fährt auf Rang 10

Im Straßenrennen der Männer über 234 km vor impo­san­ter Kulisse -u.a. mit dem Fuji- und bei sen­gen­der Hitze, fuhr Maximilian Schachmann auf Rang 10 und ver­fehl­te damit die avi­sier­te Medaille. Nach dem Corona-bedingten Aus von Simon Geschke gab es gro­ße Unsicherheiten, ob das deut­sche Team über­haupt an den Start gehen konn­te. Damit war für die drei deut­schen Starter kei­ne opti­ma­le Vorbereitung auf das Rennen möglich.
Um so erfreu­li­cher, dass tau­sen­de Japaner die Rennstrecke säum­ten und den Athleten zu jubelten.