Leichtathletik: Emil Agyekum gewinnt zwei U23-EM-Medaillen

Der DLV reis­te mit 65 Athleten*innen zur U23-Europameisterschaft nach Tallinn/Estland an, dar­un­ter auch zwei aus Berlin.
Überragend war dabei der Auftritt von Emil Agyekum. In sei­ner Spezialdisziplin, den 400m-Hürden, stürm­te er mit Bestzeit von 48,96 Sekunden zur Silbermedaille. Und dann kam Emil kurz­fris­tig als Schlussläufer in der 4x400m Staffel zum Einsatz. Das Quartett gewann im Finale mit 3:06,42 Minuten die Bronzemedaille. Emil fing dabei auf der Schlussrunde den tür­ki­schen Schlussläufer Ilyas Canakci weni­ge Schritte vor dem noch Ziel ab. Die Deutsche U23-Meisterin im Dreisprung, Caroline Joyeux, sprang in der Qualifikation auf 13,63 Meter und dies war eben­falls Bestleistung. Im Finale gelang ihr mit 13,36 Metern aus dem vier­ten Versuch ein star­ker fünf­ter Platz.