Helden der Hauptstadt - Die Füchse Berlin

Die deut­schen Handballer wol­len bei den Olympischen Spielen in Tokio Gold holen, wis­sen aber noch gar nicht, wer im Kader steht. Vielleicht zwei Berliner?

Paul Drux und Fabian Wiede haben Olympia schon ein­mal erlebt – und nur gute Erinnerungen an die Zeit in Rio 2016. Die bei­den Handball-Nationalspieler aus Berlin wol­len aber auch unbe­dingt auf der Liste der Spieler ste­hen, die Bundestrainer Alfred Gislason am 28. Juni für die Sommerspiele in Tokio nominiert.

In der neu­en Folge „Helden der Hauptstadt“ mit Morgenpost-Sportreporterin Inga Böddeling erzäh­len die bei­den Profis der Füchse Berlin, wie sie bei den Sommerspielen in Rio 2016 in der Box von Tennis-Superstar Novak Djokovic lan­de­ten, war­um Fabian Wiede gleich zwei Mal zur fal­schen Zeit am fal­schen Ort war und war­um der Sommerurlaub schon seit vie­len Jahren aus­fal­len muss.

Hier geht´s zur Folge