Olympiastützpunkt Berlin
Drehscheibe des Spitzensports

ISTAF zeigt 3.000 m Hindernis der Frauen

Was für eine Leistung! Beim Diamond League-Meeting in Doha (Katar) stellte Gesa Felicitas Krause über 3.000 Meter Hindernis einen neuen deutschen Rekord auf und verbesserte ihre nationale Bestmarke auf 9:15,70 Minuten. Nach dem Rekord-Coup der schnellen 24-Jährigen entschieden jetzt die Organisatoren des ISTAF: 3.000 m Hindernis der Frauen wird auch bei der 76. Auflage des traditionsreichsten Leichtathletik-Meetings der Welt am 27. August 2017 im Berliner Olympiastadion im Programm stehen.
Meeting-Direktor Martin Seeber: „Eigentlich waren die 3.000 Meter Hindernis der Frauen diesmal nicht geplant. Nach der tollen Leistung von Gesa wollen wir den Fans im Olympiastadion aber auch 2017 auf jeden Fall wieder ein packendes Frauen-Rennen über diese Distanz bieten. Der Lauf gehörte auch im Vorjahr zu den absoluten Highlights."
Unter dem Jubel der Zuschauer war die deutsche Europameisterin beim ISTAF 2016 auf Rang zwei gelaufen. „Das Publikum war einfach mega-geil, eine atemberaubende Stimmung", sagte Gesa Krause damals. „Ich wurde förmlich über die Bahn getragen."
Beim ältesten Leichtathletik-Meeting der Welt am 27. August 2017 im Berliner Olympiastadion treten rund 160 Spitzensportler in bis zu 15 hochklassig besetzten Disziplinen an. Der Vorverkauf hat begonnen (www.istaf.de).

Weitere Nachrichten und Magazine finden Sie in unserem Archiv.

Countdown

Unsere Top-Sponsoren

  • Logo Cellagon
  • Logo Gegenbauer
  • Logo Berliner Sparkasse
  • Logo AOK
  • Logo Spielbank Berlin
  • Logo Berliner Pilsner