Olympiastützpunkt Berlin
Drehscheibe des Spitzensports

Radsport: Deutsche Vierer verpassen nächste Runde

Zum Auftakt der Bahn-Weltmeisterschaft in Hongkong haben die deutschen Mannschaftsverfolgerinnen und -verfolger die Qualifikation für die nächste Runde verpasst. Die Männer belegten Rang zwölf, die Frauen wurden 14. Die besten Acht kamen weiter.


Die deutschen Männer um Henning Bommel, Lucas Liß, Theo Reinhardt und Kersten Thiele fuhren eine Zeit von 4:03,328 Minuten. Am schnellsten war der australische Vierer, der in 3:50,577 Sekunden nur knapp über dem Weltrekord (3:50,265) blieb, der im August bei den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro von Großbritannien aufgestellt wurde, dahinter fuhr Neuseeland in 3:53,422 Minuten auf den zweiten Platz.


Die deutschen Frauen um Charlotte Becker, Franziska Brauße, Tatjana Paller und Gudrun Stock belegten den 14. und damit letzten Platz. Am schnellsten waren die Amerikanerinnen in 4:17,722 Minuten vor Australien in 4:18,659 Minuten.

 

Weitere Nachrichten und Magazine finden Sie in unserem Archiv.

Countdown

Unsere Top-Sponsoren

  • Logo Cellagon
  • Logo Gegenbauer
  • Logo Berliner Sparkasse
  • Logo AOK
  • Logo Spielbank Berlin
  • Logo Berliner Pilsner