Olympiastützpunkt Berlin
Drehscheibe des Spitzensports

Eisschnelllauf: WM auf dem Olympischen Eis von PyeongChang 2018

Heute in einem Jahr beginnen im südkoreanischen Pyeongchang die Olympischen Winterspiele 2018. Die ersten Testevents in den Sportstätten Pyeongchangs, die am 9. Februar 2018 eröffnet werden, laufen. Die Eindrücke der deutschen Sportlerinnen und Sportler waren durchaus positiv.

Die Eisschnellläufer testen seit heute das Eis im über 100 Millionen Euro teuren Olympic Oval. Nach den verletzungsbedingten Schwierigkeiten beim Heim-Weltcup in Berlin, wird Claudia Pechstein - aufgrund von Beschwerden im Rücken und Oberschenkel - das Pensum reduzieren. Sie verzichtet auf einen Start über die 3.000 m und konzentriert sich auf die 5.000 m am Samstag.

Bente Kraus hatte beim Weltcup in Berlin einen hervorragenden 7. Platz erreicht (4:06,70 Minuten) und startet mit einem guten Gefühl in Gangneung (1.500/3.000/5.000m/Massenlauf/ Team Pursuit). Am ersten Tag über die 3.000m reicht es für Bente Kraus in einer sehr guten Zeit von 4:05,38 für Platz 12.

 

Zum Artikel:

Pyeongchang feiert sich selbst: Noch ein Jahr bis Olympia

Weitere Nachrichten und Magazine finden Sie in unserem Archiv.

Countdown

Unsere Top-Sponsoren

  • Logo Cellagon
  • Logo Gegenbauer
  • Logo Berliner Sparkasse
  • Logo AOK
  • Logo Spielbank Berlin
  • Logo Berliner Pilsner