Olympiastützpunkt Berlin
Drehscheibe des Spitzensports

Aktuelle News, Magazine und Termine

Einstiegsgrafik News

Rudern: Deutsche Kleinboot-Meisterschaften in Krefeld

Bei den Deutschen Kleinboot-Meisterschaften lieferten die Berliner Ruderinnen und Ruderer ihre ersten Saison-Ergebnisse ab: Für die besten Platzierungen sorgten in der Frauen-Konkurrenz: Ronja Fini Sturm wurde im „leichten Frauen-Einer" Deutsche Vizemeisterin, wie auch Alyssa Meyer (RC Tegel), die zusammen mit ihrer Potsdamer Bootspartnerin Isabelle Hübner (RC Potsdam) ebenfalls Deutsche Vizemeisterin im „Zweier ohne" wurde.


Anton Braun (Berliner-Ruder-Club) belegte in der Männerkonkurrenz „Zweier ohne" Rang drei (mit Felix Drahotta/ Leverkusen) vor dem Boot mit den Berlinern Niclas Schröder (Arkona Berlin) und Paul Gebauer (Potsdamer RC Germania). Im B-Finale „Zweier Ohne" belegten Olaf Roggensack (RC Tegel) und René Schmela (Berliner RC) Platz 2.


In der Konkurrenz der „Leichtgewichte" („Zweier ohne") konnten Hendirk Kaltenborn und Fabio de Oliveira (beide Berliner RC) das B-Finale gewinnen.
Bei der ersten „Leistungsüberprüfung der Junioren" überzeugte Moritz Wolff (Berliner-Ruder-Club) in der Einer-Konkurrenz über 2000 m mit einem Sieg.
Die Deutschen Kleinbootmeisterschaften und die „Leistungsüberprüfung" bei den Junioren bilden eine wichtige Grundlage für die Boots-Zusammensetzungen in den Großbooten und die Nominierungen für die Europa- und Weltmeisterschaften.

 

Segeln: Top Ten Platzierung bei der Laser 4.7- Europameisterschaft

Die Berlinerin Julia Büsselberg (16 Jahre) belegte einen sehr guten 7. Platz bei den Nachwuchs-Europameisterschaften. In ihrer Bootsklasse „Laser Radial 4.7" gingen vor Murcia (Spanien) über 100 Mädchen an den Start. Auch wenn sich die Erwartungen der Nachwuchsseglerin vom „Verein Seglerhaus am Wannsee e.V." nach ihrem WM-Titel 2015 (Altersklasse U16) und einem guten Abschneiden 2016 (WM-Achte) nicht ganz erfüllten, ist dieses Top-Ergebnis zum frühen Saisonzeitpunkt ein Beleg für ihre dauerhafte Etablierung in der Weltspitze.

 

Gehen: Deutsche Meister-Titel für Emilia Lehmeyer & Leo Koepp

Emilia Lehmeyer (PSV Berlin) und Leo Köpp (LG Nord Berlin) sicherten sich am vergangenen Wochenende im Rahmen des „Internationalen Straßengehen" in Naumburg jeweils den Deutschen Meistertitel.


Emilia Lehmeyer (PSV Berlin) überquerte nach 1:36:20 Stunden als erste deutsche Frau die Ziellinie der 20-km Distanz und stellte damit ihr stabiles Leistungsniveau erneut in einem internationalen Wettkampf unter Beweis. Die 20-Jährige Studentin sicherte sich Gold in der Damenkonkurrenz und gewann gleichzeitig die U23-Wertung. Ihr diesjähriger Wettkampfhöhepunkt wird die U23-EM Mitte Juli im polnischen Bydgoszcz sein, für die sie die Norm bereits erfüllt hat.


Leo Köpp (LG Nord Berlin) siegte in der Altersklasse U20 über die 10 km-Distanz in 42:28 min. und konnte seinen Titel somit souverän verteidigen. Der 19-Jährige Jurastudent arbeitet auf eine Top-Platzierung bei den U20-Europameisterschaften im italienischen Grosseto Ende Juli, für dessen Teilnahme er bereits qualifiziert ist.

 

 

Bogenschießen: Internationale Erfolge für Marlene Fernitz

Bei ihrem ersten C-Kadereinsatz im griechischen Marathon erreichte die Berliner Bogenschützin Marlene Fernitz (Bogensportclub BB Berlin) im internationalen Teilnehmerfeld des „1. European Youth Cup" ein hervorragendes Ergebnis. Die Schülerin des „Schul- und Leistungssportzentrum Berlin" (SLZB) belegte wenige Tage nach ihrem 16.ten Geburtstag in beiden Team-Wertungen (Mannschaft & Mixed) jeweils den ersten Platz in der Altersklasse der „Kadetten". Auch in der Einzelwertung zeigte sie ihr Können und kam im Stechen des Finals auf Platz 5.


Alexander Nehls (Bogensportclub BB Berlin) erreichte in der Mannschaftswertung der „Junioren" mit dem vierten Platz ebenfalls eine sehr gute Platzierung. Auch Tobias Weinhardt (Bogensportclub BB Berlin) nahm in Griechenland erstmals als C-Kader am internationalen Wettkampf der „Kadetten" teil und belegte mit der Mannschaft Platz 6.


Der „European Youth Cup" setzt sich aus insgesamt zwei Wettkämpfen zusammen. Der zweite Wettkampf samt Finale wird Mitte Juli ausgetragen (in Porec/ Kroatien). Die Ergebnisse bilden die Grundlage für die Nominierungen zu den Nachwuchs- Weltmeisterschaften im argentinischen Rosario im Oktober dieses Jahr, sowie für die Jugend-Europameisterschaften und die Olympischen Jugend-Sommerspiele 2018.

 

Turnen: Silber für Lukas Dauser

Lukas Dauser hat in Cluj in seinem ersten EM-Finale am Barren die Silbermedaille gewonnen. Der 23-Jährige war in der Entscheidung als Sechster ans Gerät gegangen, zeigte eine sehr saubere Kür und leistete sich nur einen kleinen Standfehler. Mit 15,366 Punkten übernahm er die zwischenzeitliche Führung, und allein Olympiasieger Oleg Wernjajew war als letzter Starter mit 15,466 Punkten noch etwas besser.


Bereits im Sechskampf hatte Lukas Dauser mit Platz sieben eine hervorragende Leistung gezeigt. Auch Philipp Herder hatte als Zehnter mit 81,305 Punkten den erhofften Sprung in die Top Ten geschafft.

Weitere Nachrichten und Magazine finden Sie in unserem Archiv.

Ansprechpartner

Dana Lüder, OSP-Marketing-Manager

Tel.: (030) 9717 2405
Fax: (030) 9717 2767
E-Mail: dana.lueder@osp-berlin.de
E-Mail: lueder@topsportberlin.de

Countdown

Unsere Top-Sponsoren

  • Logo Cellagon
  • Logo Gegenbauer
  • Logo Berliner Sparkasse
  • Logo AOK
  • Logo Spielbank Berlin
  • Logo Berliner Pilsner